Kunstprojekte

WIR INITIIEREN KUNSTPROJEKTE

Bereits im Dezember 2007 wurde mit der HALLE C01 ein Teil der historischen Produktionshalle des Tapetenwerks als Raum für Präsentation, Diskussion und Projekte etabliert. Seitdem finden hier auf 320 qm Grundfläche regelmäßig Ausstellungen, Workshops und andere Fachveranstaltungen statt. Die Halle C01 wird neben den Tapetenwerkern auch anderen Akteuren zur Verfügung gestellt.
>>> Zu Hallenvermietung und Bildern aus der Halle geht es hier.

2011 haben wir unsere erste karitative Kunstauktion unter dem Titel DAS TAPETENWERK TEILT veranstaltet. Nun teilen in jedem Jahr und traditionell am Freitag nach dem Martinstag Tapetenwerker und ihre Gäste Räume, Kunst und Kunsterlöse mit engagierten Leipziger Projekten. Die Halle C01 wird für die Auktionsausstellung und den Versteigerungsabend kostenfrei zur Verfügung gestellt. Neben der aktiven Schirmherrin Ayleena Jung, Ehefrau des amtierenden Leipziger Oberbürgermeisters, arbeiten auch die InitiatorInnen, die Kuratorin und die AuktionatorInnen ehrenamtlich für dieses Projekt.
>>> Zum Call für interessierte KünstlerInnen, dem aktuellen Bildkatalog und den Fotogalerien der letzten Jahre geht es hier.

Seit Oktober 2015 ist PARADIGMA Blickwechsel als Dreiklang aus Ausstellung, Fachworkshop und Kunstpreis installiert. Ziel der Leipziger InitiatorInnen Peggy Liebscher, Elke Pietsch, Jana Reichenbach-Behnisch, Anna-Louise Rolland (bis 2017) und Maria Ondrej (seit 2016) war und ist eine Präsentations- und Diskussionsplattform für die künstlerische und fachliche Auseinandersetzung mit neuen alten Arbeitsorten wie dem Tapetenwerk und mit der Unterstützung durch Leipziger Firmen, Privatpersonen und andere engagierte Akteure. Schirmherrin des Projekts ist Dr. Eva-Maria Stange, Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst.
>>> Zum Call für den Kunstpreis, dem Download der Fachpublikationen und den Bildergalerien von den Workshops mit Vernissage geht es hier.